„Newtopia“:
Ist das TV-Experiment nur ein Fake?

Newtopia Einganstor (Foto: Sat.1)

Als großes TV-Experiment hatte Sat.1 die TV-Sendung „Newtopia“ angepriesen. Abgeschirmt von der Außenwelt sollten eine Hand voll Kandidaten völlig auf sich gestellt eine neue Gesellschaft erschaffen, das Ganze rund um die Uhr von Kameras beobachtet.

Was zunächst einmal spannend klingt, entpuppte sich in der Realität als dröge und bisweilen zähe Veranstaltung. Entsprechend verschlechterten sich die Einschaltquoten quasi von Tag zu Tag.

Die neueste Entwicklung könnte nun das Ende der Show bedeuten. Wie der Branchendienst „DWDL“ berichtet, kam es in der Nacht von Sonntag auf Montag offenbar ungewollt zur Ausstrahlung einer Notfall-Konferenz der Bewohner mit Mitarbeitern der Produktions-Firma „Talpa“.

Per Live-Stream konnte man sehen und hören wie sich Jacqueline Boßdorf von „Talpa“ mit den Bewohnern in der Scheune traf. Boßdorf hatte einen Kasten Bier dabei und erklärte, sie sei „betrunken“, bevor es darum ging, wie man die Sendung wieder in Schwung bringen könnte.

Offenbar hatte die Produktion schon am Tag zuvor mit einigen Bewohnern besprochen, die Kühe zu verkaufen und in der Scheune ein Restaurant zu eröffnen. Dieses Ansinnen sei als ausdrücklicher Wunsch von Firmen-Boss John de Mol an die Bewohner herangetragen worden.

Da man aber nur mit einigen Bewohnern darüber gesprochen hatte, fühlte sich der Rest ausgegrenzt. Dass von Außen Einfluss genommen werden sollte, störte allerdings niemanden wirklich. Im Gegenteil schien es eher so, als ob so etwas schon des öfteren vorgekommen sein.

Bei Sat.1 zeigte man sich ganz und gar nicht glücklich mit der neuen Entwicklung, würde diese Gerüchte doch bestätigen, dass „Newtopia“ nichts weiter ist als ein weiteres Scripted Reality Format. Auf Facebook entschuldigte sich der Sender bei den Zuschauern. Die Aktion der Produktions-Firma sei nicht mit Sat.1 abgesprochen gewesen und nicht im Sinne des Senders. Man versprach schnelle Aufklärung und Informationen über die Hintergründe. Von „Betrug“ könne aber nicht die Rede sein, stellte der Sender in einer Reaktion auf einen Facebook-Kommentar später Klar. Es habe in der Nacht lediglich „einen nicht zu akzeptierenden Versuch einer Mitarbeiterin der Produktion“ gegeben, für den man sich aufrichtig entschuldige.

Es bleibt abzuwarten was aus der Sendung zukünftig werden wird.

SAT.1 sagt Entschuldigung! Heute in der Nacht war eine Mitarbeiterin der „Newtopia“-Produktionsfirma Talpa Germany…

Posted by SAT.1 on Montag, 13. April 2015

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Sat.1

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.