Fußball statt Fliegen:
Kinder kicken am BER

Fußball am BER (Foto: HauptBruch GbR)

Hochbetrieb Ende letzter Woche am neuen Berliner Flughafen! Allerdings stand hier Fußball statt Fliegen auf dem Programm. Über 40 Kinder waren eingeladen worden, um bei einem besonderen Fußballtag Tipps von Profi-Trainern zu bekommen.

Der Verein Kinder von der Straße e.V. kümmert sich das ganze Jahr über um benachteiligte Jugendliche und versucht für den Fußballsport zu begeistern. 240 solcher Fußballtage hat Initiator Jo Eller bereits durchgeführt, getrieben von großem Eigenengagement und dem Wunsch, Kindern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung näher zu bringen.

Flughafenchef Karsten Mühlenfeld zeigte ebenfalls sein sportliches Können. Beim Elfmeterschießen ballerte er einen Treffer ins Tor und versprach, der BER soll 2017 werden. Nun hoffen wir mal, dass hier bald nicht nur Bälle, sondern irgendwann auch Flugzeuge rollen.

Das Gelände der BER-Dauerbaustelle diente als Trainingsplatz für junge Fußball-Talente

Das Gelände der BER-Dauerbaustelle diente als Trainingsplatz für junge Fußball-Talente

Das Gelände der BER-Dauerbaustelle diente als Trainingsplatz für junge Fußball-Talente

Das Gelände der BER-Dauerbaustelle diente als Trainingsplatz für junge Fußball-Talente

"Kinder von der Straße e.V."-Initiator Jo Eller mit zwei seiner fußballbegeisterten Schützlinge

“Kinder von der Straße e.V.”-Initiator Jo Eller mit zwei seiner fußballbegeisterten Schützlinge

BER-Chef Karsten Mühlenfeld läuft an zum Elfmeter.

BER-Chef Karsten Mühlenfeld läuft an zum Elfmeter.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich