Bunt und nackt:
Bodypainting mit „BRIGITTE“ und Johny Dar

Bodypainting (Foto: HauptBruch GbR)

Ziemlich bunt, aber trotzdem komplett nackt mitten auf der Friedrichstraße in Berlin – und das im Namen der Kunst! Dass Barbara und Tamara dazu jemals im Stande wären, hätten sie selbst niemals geglaubt.

Erstmals in ihrer Geschichte hatte die BRIGITTE ihre Leserinnen aufgerufen, sich für ein besonderes Bodypainting mit Fotoshooting zu bewerben. Fünf Tage lang wurden fünf Frauen von dem amerikanischen Künstler Johny Dar in wandelnde Kunstwerke verzaubert. Die Ergebnisse dieser besonderen Aktion hat die Fotografin Annette Riedl festgehalten und man kann diese jetzt bei Brigitte.de bewundern.

TIKonline.de hat zwei Kandidatinnen bei dieser aufregenden Kust-Session begleitet. Barbara (43), verheiratet und Mutter zweier Kinder, und Tamara (34), Single, haben sich für das Bodypainting-Abendteuer bei der BRIGITTE beworben und wurden ausgewählt.

Johny Dar, geboren in Ohio, zur Zeit Wahl-Berliner, hat als Künstler und Designer bereits mit Superstars wie Lady Gaga, Pink oder Shakira gearbeitet. Bei dieser Body-Painting-Aktion arbeitet Johny Dar mit nicht-prominenten Frauen. Johny lässt sich ganz auf die Persönlichkeiten der beiden so unterschiedlichen Frauen ein. Dabei arbeitet der Künstler keinen festen Entwurf ab, sondern lässt die Kunstwerke auf den Körpern der Frauen erst nach und nach entstehen.

Bodypainting Model Tamara

Bodypainting Model Tamara

Johny erklärt uns: „Ich folge meinen Modellen. Ich kommuniziere mit ihnen und setze diese Art der Kommunikation in etwas Visuelles um.“ So entstehen aus den Körpern der Frauen Kunstwerke.

Barbara wird mit feinen, roten Pinselstrichen, die sich als Muster über den ganzen Körper ziehen, über Stunden bemalt. Dabei liegt sie auf einer Liege. Barbara: „Das kitzelt ein bisschen mit dem Stift. Aber es ist wirklich sehr entspannend, wenn man sich darauf einlässt und ihn machen lässt.“

Am Ende stahlt Barbara wie ein stolzer Phantasie-Vogel in ein imaginäres Federkleid gehüllt. Für das Fotoshooting wagt sie den Schritt mitten am Nachmittag auf die belebte Friedrichstrasse. Komplett nackt mit einem Körper wie ein Kunstwerk posiert Sie mitten Straßenverkehr. Ihr Mut begeistert auch den Künstler.

Einen Tag später lässt Tamara im Studio von Johny Dar die Hüllen fallen. Die auf den Seychellen geborene 34-Jährige wünscht sich viel Farbe und ein energiegeladenes Erlebnis. Johny Dar startet ein wilden Actionpainting-Session und bespritzt Tamara beim Wummern lauter Musik mit Farbe. Wie in Trance wirbelt Johny Pinsel und Farbe durch die Luft und verwandelt sie in ein wildes Phantasie-Geschöpf.

Für das Foto-Shooting posiert Tamara wie ein Raubtier im Garten vor dem Studio des Künstlers. Dann folgt der zweite Akt. Diesmal liegt Tamara auf dem Boden und Johny überzieht ihren Körper in Windeseile mit bunten Fäden aus Farbe. Das Durcheinander ergibt ein spannendes Muster, das er mit seinen Händen bearbeitet. Dann geht es auch für Tamara raus auf die Straße. Mitten auf der belebten Kreuzung steigt das Foto-Shooting. Tamara ist begeistert: „Es ist ganz aufregend und ganz toll.“

Nach dem Fotoshooting auf offener Straße sind Barbara und Tamara wie elektrisiert und strahlen glücklich. Johny Dar: „So eine Aktion berührt die Menschen, es gibt Ihnen einen Ruck in Ihrem Leben. Sie wachsen über sich hinaus.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Sebastian Bruch