„Independence Day – Wiederkehr“:
Emmerich, Goldblum und Hemsworth bringen Aliens zum Berliner Hauptbahnhof

Independence Day: Wiederkehr (Foto:  2016 Twentieth Century Fox)

Wer derzeit den Washingtonplatz am Berliner Hauptbahnhof überquert, wird die riesige Installation sicherlich schon bemerkt haben. Unübersehbar ragt dort ein riesiges Raumschiff aus dem Boden.

Aber keine Angst, die Aliens sind nicht wirklich in der Hauptstadt gelandet. Es war das Team um Star-Regisseur Roland Emmerich, das diese beeindruckende Kulisse geschaffen hat, um für den kommenden Kino-Start des langersehnten zweiten Teil des Action-Abenteuers „Independence Day“ mit dem Titel „Independence Day: Wiederkehr“ die Werbetrommel zu rühren.

Independence Day: Wiederkehr (Foto: 2016 Twentieth Century Fox)

Roland Emmerich gut gelaunt mit seinen Stars Liam Hemsworth und Jeff Goldblum beim Foto-Termin für “Independence Day: Wiederkehr” in Berlin

Und natürlich ließen es sich Emmerich, seine beiden Hauptdarsteller Jeff Goldblum und Liam Hemsworth sowie Produzent und Komponist Harald Kloser nicht nehmen, höchstpersönlich in Berlin vorbei zu schauen und sich vor dem Raumschiff fotografieren zu lassen.

Interessierte Fans können es ab heute bis zum Kino-Start des Streifens am 14. Juli 2016 gleichtun. Außerdem wurden am Hauptbahnhof gleich drei „Independence Day Erlebniswelten“ errichtet, in denen die Fans noch einmal in die Story eintauchen können.

Independence Day: Wiederkehr (Foto: 2016 Twentieth Century Fox)

Liam Hemsworth posiert mit Jeff Goldblum vor einem Alien-Raumschiff

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © 2016 Twentieth Century Fox

von Hirsch Heinrich