„Keinohrkater“ Derrick:
Neues Zuhause gefunden

Derrick (Foto: Tierheim Berlin)

Im Mai wurde der Kater Derrick zu einer kleinen Internet-Berühmtheit. Der Samtpfote, die im Tierheim Berlin lebte, mussten beide Ohren amputiert werden, da sich Wucherungen gebildet hatten.

Seither kann Derrick nur noch bestimmte dumpfe Geräusche und Vibrationen wahrnehmen. Die Herzen der Fans hat der „Keinohrkater“ mit seinem ungewöhnlichen Aussehen aber im Sturm erobert – und das nicht nur hierzulande.

Auch in den USA, Großbritannien, Holland, Nigeria und im fernen Korea wurde über den Vierbeiner berichtet.

Und nun gibt es für Derrick ein Happy End. Ein junges Paar aus Berlin-Pankow hat sich ein Herz genommen und den Kater bei sich aufgenommen. In seinem neuen Reich kann er sich nun in seine Kratzbaumhöle kuscheln, in seiner kleinen Kletterwand herumtollen oder die Welt vom gesicherten Balkon aus beobachten.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Tierheim Berlin

von Hirsch Heinrich