Backstreet Boys:
Doku zum Jubiläum

Die Backstreet Boys gewähren in einer Dokumentation Einblick in ihre Karriere. Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum, das die Boyband in diesem Jahr feiert, haben Brian Littrell, Nick Carter, A.J. McLean, Howie Dorough und Kevin Richardson den Produzenten Stephen Kijak engagiert, der den Film umsetzen soll.

Kijak war bereits für Katy Perrys Film „Part of Me 3D“ verantwortlich. „Wir wollte schon immer einen Film machen und jetzt ist der ideale Zeitpunkt dafür“, teilt die Gruppe, die sich im letzten Jahr nach längerer Pause wiedervereint hat, mit. „Kevin ist zurück, die Tatsache, dass wir nun die Meister unseres eigenen Schicksals sind, ein neues Album ist in Arbeit und unser 20-jähriges Jubiläum steht an – das alles kommt zusammen und macht es zum richtigen Zeitpunkt, unsere Geschichte zu teilen.“

Kijak verspricht derweil, dass in der Doku nichts ausgelassen wird und die Offenheit der Musiker für ihn der Grund gewesen sei, das Projekt in Angriff zu nehmen. „Was mich zu diesem Projekt hingezogen hat, ist ihre Offenheit und ihre Bereitschaft, sich selbst in ungemütliche Stellen zu stoßen, um verletzlich und ehrlich zu sein.“

Zum Bandjubiläum erscheinen aber nicht nur die Doku und ein neues Album. Auch auf Tour wollen die Backstreet Boys wieder gehen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de