Lea Michele warnt ihre Ex-Freunde vor ihren Songs


Lea Micheles Ex-Freunde könnten durch ihre Musik „ge-Taylor-swifted“werden.
Die Sängerin, die zuvor mit dem verstorbenen Schauspieler Cory Monteith zusammen war, datete kürzlich Matthew Paetz und Robert Buckley. Wie sie nun erzählte, handeln auch ihre Songtexte oftmals von persönlichen Erfahrungen. So nutze sie ihr Privatleben als große Inspirationsquelle. Im Gespräch über ihr neues Album ‚Places‘ sagte die 30-Jährige in der ‚Ellen DeGeneres Show‘: „Momentan geht es mir sehr gut. Natürlich geht es in Sachen Liebe immer wieder hoch und runter. Deshalb gibt es auch einige Trennungs-Songs auf dem Album. Ich nutze die Musik, um ehrlich zu sein. Also sei vorsichtig, wenn du eine Sängerin datest, weil du ge-Taylor-swifted werden könntest. Wenn du dich trennst, dann findest du bald einen Song über dich in den Läden.“ Auf die Frage, ob ihre Fans denn erkennen würden, über welchen ihrer Ex-Freunde sie singe, antwortete die New Yorkerin: „Darum geht es nicht. Hauptsache, die Person fühlt sich angesprochen.“

In den letzten Wochen postete die ‚Scream Queens‘-Darstellerin eine Reihe von Fotos auf ihrem Instagram-Account, die sie leichtbekleidet auf einem Bett zeigen. Über das gewagte Shooting verriet sie: „Mario Testino hat eine Reihe von Fotos mit Prominenten gemacht, die nur mit Handtüchern bekleidet waren. Und ich habe eine lahmere Version geschossen. Auf den Fotos liege ich in den verschiedensten Betten, in denen ich auf meinen Reisen lande. Am Anfang war es noch sehr gezügelt, aber dann wurde ich immer nackter. Und immer häufiger musste ich meinen Vater anrufen und ihm erklären, was er in den kommenden Wochen sehen könnte.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Bang


Zum Thema passendes Video