Nach den Pariser Anschlägen:
Zahlreiche Konzerte abgesagt

Zahlreiche Stars haben sich nach den Anschlägen von Paris in den sozialen Medien geäußert und ihre Anteilnahme gezeigt. Zudem haben so einige Musiker ihre Konzerte abgesagt, darunter U2, Motörhead und die Foo Fighters.

Coldplay, die ihren „Tidal“-Livestream abgesagt haben, erklärten, dass sie das „aus Respekt vor den schrecklichen Ereignissen in Paris“ getan hätten.

Madonna reagierte derweil anders. Die „Queen of Pop“ gab im Rahmen ihrer „Rebel Heart“-Tour ein Konzert in Stockholm und sprach sich dafür aus, „alle Menschen mit Würde und Respekt zu behandeln, da es der einzige Weg sei, die Welt zu verändern.“

Bono von U2 (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich