Prince:
Paisley Park wird zum Museum

Prince

Als Pop-Star Prince am 21. April 2016 einer versehentlichen Überdosis Schmerzmittel zum Opfer fiel, war die Bestürzung unter Fans und Musik-Liebhabern groß. Schnell entwickelte sich das Paisley-Park-Anwesen, auf dem Prince lebte und arbeitete, daraufhin zu einem Wallfahrtsort, wo die Anhänger des Musikers Blumen, Ballons und Abschiedsbriefe niederlegten.

Wie Tyka Nelson, die Schwester des Sängers, nun erklärte, soll das Anwesen zukünftig für Besichtigungstouren geöffnet werden. Demnach haben Fans bald die Möglichkeit, sich das riesige Studio anzuschauen, in dem Prince seine Hits geschrieben und produziert hat.

Auch persönliche Gegenstände wie Kostüme, Instrumente und Kunstgegenstände sollen ausgestellt werden. „Die Öffnung von Paisley Park har sich Prince immer gewünscht und auch aktiv daran gearbeitet“, so Tyka Nelson.

Die Touren sollen ab dem 6. Oktober 2016 beginnen, Tickets gibt es ab dem 26. August 2016.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich