Matthias Reim:
Von beidseitigem Leistenbruch außer Gefecht gesetzt

Matthias Reim (Foto: HauptBruch GbR)

Schlechte Nachricht für Fans von Matthias Reim. Der Sänger erlitt einen beidseitigen Leistenbruch und muss deshalb sein Konzert am 25. Juli 2015 in Kamenz, das er dort im Rahmen seiner “25 Jahre Verdammt ich lieb dich”-Tour geben wollte kurzfristig absagen.

Gegenüber der “Bild-Zeitung” erklärte Reim, er habe im Studio gesessen und plötzlich starke Schmerzen um Unterleib verspürt. Zunächst hätte er Zerrung vermutet, doch als die Schmerzen die ganze Nacht über anhielten, habe er einen befreundeten Arzt aufgesucht, der ihn direkt ins Krankenhaus schickte. Dort habe man ihn sofort operiert – fünf Stunden unter Vollnarkose.

Die nächsten zwei Wochen müsse er absolute Ruhe halten, bekomme Schmerzmittel und eine Vitamin-Infusion. “Ich sitze hier in meinem Garten am Bodensee schwitzend bei 35 Grad Hitze und darf weder in den Pool noch in den See. Das ist wirklich hart”, klagt der 57-Jährige.

Was das ausgefallene Konzert in Kamenz betrifft, hat Reim inzwischen auf seiner Facebook-Seite mitgeteilt, dass der Nachholtermin auf den 6. September 2015 festgelegt wurde. Alle anderen Konzerte finden wie geplant statt.

+++ Konzert in Kamenz verschoben auf den 06.09.2015 +++Das am 25.07.2015 geplante #OpenAir Konzert von Matthias Reim

Posted by Matthias Reim on Montag, 20. Juli 2015

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich