Maxi Arland:
Golfen und Unkraut zupfen als Fitnessgeheimnis

Auf der Schlagerbühne ist Maxi Arland ein echter Profi. Anders sieht es aus, wenn der Sänger einen Golfplatz betritt. Auf dem Grün ist er ein blutiger Anfänger, wie er TIKonline.de am Rande eines Charity-Golftournier gestand.

„Ich habe vor ein paar Jahren die Platzreife gemacht und habe das dann schleifen lassen“, versucht Arland zu erklären. Momentan habe er ein Handicap von satten 43, was er aber auf jeden Fall in der nächsten Zeit verbessern will.

Eine besondere Motivation stellt seine Frau bei diesem Unterfangen dar: „Die spielt eigentlich besser als ich. Das ist ein ganz großer Anreiz, weil das darf eigentlich gar nicht sein.“ Nebenbei sei das Golfen eine nette Möglichkeit sich fit zu halten. „Golfen und Unkraut zupfen, das ist das Geheimnis.“

Eine ordentliche Fitness braucht der Schlagerstar auch, denn er hat in diesem Jahr noch einiges vor. „Es kommt noch eine große Solo-Tournee, ich bin im Herbst mit den deutschen Fernsehballett gemeinsam auf Tour. Magische Momente heißt das. Ich werde ein paar Illusionen auf er Bühne präsentieren dürfen und natürlich auch musikalisch meine Zuschauer verzaubern“, verspricht er.

Daneben arbeitet Arland gerade an einer neuen CD und wird natürlich auch auf der Mattscheibe zu sehen sein.

Die Zukunftspläne von Maxi Arland.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

  • Jörn

    bäh! was ist das denn für ne schmalzbirne?