Pop-Sensation:
Morten Harket und a-ha verkünden Comeback in Berlin

a-ha (Foto: HauptBruch GbR)

Fan-Andrang vor der Norwegischen Botschaft in Berlin. In einer Limousine fährt Morten Harket vor und wird beim Aussteigen sogleich von seinen Fans und dem Norwegischen Fernsehen umringt.

Der Sänger schreibt Autogramme und hat seine Bandkollegen Magne Furuholmen und Paul Waaktaar im Schlepptau. Eigentlich hatten sich a-ha mit einer großen Abschiedstournee 2010 offiziell aufgelöst. Nun traten die Jungs ins Blitzlichtgewitter, posieren wieder gemeinsam für die Fotografen und verkündeten unter dem Jubel der Fans ihr Comeback.

Im September wird es ein neues Album mit dem Titel „Cast In Steel“ geben, 2016 geht es auf große Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

In den letzten 5 Jahren der Trennung sind die smarten Norweger keineswegs untätig gewesen. Morten erklärt: „Ich hatte die letzten 5 Jahre eine gute Zeit mit meiner Solokarriere. Weil ich diese Zeit so sehr genossen habe finde ich es nun wunderbar, wieder mit Magnus und Paul zusammen Musik zu machen.“

Beim Fotoshooting setzen sich a-ha gewohnt lässig in Szene. Dass Morten, Magne und Paul inzwischen in den 50ern sind, merkt man den Musikern nicht an. Über ihren Lebensstil scherzt Morten zu Magne: „Du hast mir gesagt, dass wir mit 90 Jahren Junkies sind!“ Magne darauf: „Bis dahin haben wir ja noch ein paar Jahre Zeit.“

Morten Harket, Magne Furuholmen und Pål Waaktaar auf dem Weg zur großen Pressekonferenz: Sie wollen a-ha wiederaufleben lassen.

Morten Harket, Magne Furuholmen und Pål Waaktaar auf dem Weg zur großen Pressekonferenz: Sie wollen a-ha wiederaufleben lassen.

Die a-ha-Stars Morten Harket, Magne Furuholmen und Paul Waaktaar posieren bestens gelaunt in der norwegischen Botschaft in Berlin

Die a-ha-Stars Morten Harket, Magne Furuholmen und Paul Waaktaar posieren bestens gelaunt in der norwegischen Botschaft in Berlin

Morten Harket und Pål Waaktaar von der norwegischen Pop-Band a-ha

Morten Harket und Pål Waaktaar von der norwegischen Pop-Band a-ha

Lässig wie eh und je: Morten Harket und Magne Furuholmen von der norwegischen Pop-Band a-ha haben es sich bequem gemacht

Lässig wie eh und je: Morten Harket und Magne Furuholmen von der norwegischen Pop-Band a-ha haben es sich bequem gemacht

a-ha Star Magne Furuholmen umringt von Fans in Berlin

a-ha Star Magne Furuholmen umringt von Fans in Berlin

a-ha Star Magne Furuholmen kam in einem lässigen Jeans-Hemd zur Verkündung des großen A-ha-Comebacks

a-ha Star Magne Furuholmen kam in einem lässigen Jeans-Hemd zur Verkündung des großen A-ha-Comebacks

Morten Harket entsteigt seiner Limousine in Berlin

Morten Harket entsteigt seiner Limousine in Berlin

Die Autogrammjäger wurden nicht enttäuscht: Morten Harket von der Band a-ha nahm sich viel Zeit für sie

Die Autogrammjäger wurden nicht enttäuscht: Morten Harket von der Band a-ha nahm sich viel Zeit für sie

Ein Reporter bekommt von Morten Harket ein Autogramm auf sein Mikrofon

Ein Reporter bekommt von Morten Harket ein Autogramm auf sein Mikrofon

Morten Harket lässt die Zunge blitzen

Morten Harket lässt die Zunge blitzen

Mr. Cool: Morten Harket in blauer Lederjacke und Sonnenbrille

Mr. Cool: Morten Harket in blauer Lederjacke und Sonnenbrille

Pål Waaktaar auf dem Weg zur Pressekonferenz in Berlin

Pål Waaktaar auf dem Weg zur Pressekonferenz in Berlin

Pål Waaktaar auf der Pressekonferenz zum großen a-ha-Comeback in Berlin

Pål Waaktaar auf der Pressekonferenz zum großen a-ha-Comeback in Berlin

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Sebastian Bruch