Kiss-Star Gene Simmons:
Einsatzkommando durchsucht sein Haus

Aufregung um Kiss-Star Gene Simmons. Wie “CBS” meldet, wurde sein Haus von einem Sondereinsatzkommando für Cyber-Kriminalität an Kindern durchsucht.

Demnach haben die Behörden mitgeteilt, dass sich in dem Gebäude im vergangenen Jahr ein Verbrechen im Zusammenhang mit Kinder-Pornografie ereignet haben soll. Der Musiker war zu diesem Zeitpunkt aber wohl nicht anwesend, da er sich mit seiner Band auf Tournee befand.

So betont Simmons’ Sprecher auf Twitter auch: “Weder Mr. Simmons noch Mitglieder seiner Familie sind Verdächtige in dieser Ermittlung, und sie verhalten sich äußerst kooperativ.” Laut der Klatsch-Webseite “TMZ.com” soll offenbar von einem der Computer im Haus oder über den Internet-Anschluss des Hauses kinderpornografisches Material heruntergeladen worden sein.

Für Simmons und seine Ehefrau Shannon Tweed sind die Ereignisse ein schwerer Schock. Beide engagieren sich schon seit langem in verschiedenen Stiftungen, die sich der Förderung und dem Schutz von Kindern widmen. Tweed schrieb denn auch auf Twitter: “Wir könnten kaum entsetzter darüber sein, dass jemand unser Zuhause für derart abscheuliche Verbrechen benutzt hat.”

Gene Simmons (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich