Joko und Klaas:
Beziehen Stellung gegen Rechtsradikale und Fremdenhass

Joko Winterscheidt & Klaas Heufer-Umlauf

Nachdem Stars wie Til Schweiger oder Oliver Kalkofe schon klar Stellung gegen den rechtsradikalen und rassistischen Mob, der derzeit mit tumben Hassbotschaften und Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte wütet, bezogen haben, zogen gestern auch Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt nach.

In einem gut vier Minuten langen Video, das unter dem Hashtag #mundaufmachen über die gängigen sozialen Kanäle verbreitet wurde, geben die “Circus Halligalli”-Stars ein klares Statement gegen Fremdenhass.

“Denkt nicht, dass ihr die Mehrheit seid […] Ihr seid die Dummheit. Das schwächste Glied in der Kette. Die Peinlichkeit, die eine Demokratie, eine Fernsehshow oder eine Facebook-Seite wohl leider ertragen muss”, so Heufer-Umlauf.

Zu guter letzt fordert das Duo: “Entfolgt uns bei Twitter, entfreundet uns bei Facebook. Überzieht uns mit einem Shitstorm. Boykottiert unsere Shows und schreibt, wie unlustig wir sind oder schon immer waren. Denn keine Fernsehquote, kein Shitstorm kann jemals so schlimm sein, wie der Applaus von Leuten, die auch dann laut klatschen, wenn ein Flüchtlingsboot mit 800 Menschen im Mittelmeer versinkt.”

Innerhalb kürzester Zeit verbreitete sich das Video zu Tausenden im Netz, selbst die meisten öffentlich-rechtlichen und privaten TV-Sender teilten das Video. Und bis auf wenige Ausnahmen waren die Kommentare zu der Botschaft sehr positiv.

Um eventuellen Missverständnissen vorzubeugen, werden Joko und Klaas doch "wohl mal was sagen dürfen." #mundaufmachen

Posted by Joko und Klaas on Mittwoch, 26. August 2015

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich