“Promi Big Brother”:
Menowin Fröhlich wieder nur Zweiter

Menowin Fröhlich (Foto: HauptBruch GbR)

Menowin Fröhlich kann offenbar nicht gewinnen. Wie einst bei “DSDS” reichte es für den 27-Jährigen auch bei “Promi Big Brother” nur zur Silber-Medaille.

Etwas enttäuscht seufzte er dann in der Final-Show am Samstag auch: “Wieder nur Zweiter.” Doch der Ex-Knacki konnte sich über ein kleines Trostpflaster freuen. Als er traurig erklärte, dass er sich mit dem Preisgeld von 100.000 Euro eigentlich eine Wohnung mieten und Möbel kaufen wollte, spendete ihm eine Möbelfirma spontan 10.000 Euro für den Möbelkauf.

Als Sieger ging übrigens Ex-Profifußballer David Odonkor hervor. Er bedankte sich sichtlich bewegt bei den Zuschauern, die ihn mit ihren Stimmen zum König des TV-Knastes gemacht hatten. Mit dem Geld will er nun seinen Keller ausbauen und der Familie Geschenke machen.

Für Nino de Angelo, der im Haus vor allem durch seinen Alkohol-Konsum und emotionale Ausbrüche aufgefallen war, reichte es am Ende nur zu Platz drei.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich