Palim, Palim:
Dieter Hallervorden wird 80

Dieter Hallervorden (Foto: HauptBruch GbR)

Am 5.9. wird Dieter Hallervorden 80 Jahre alt. Im Februar hatte TIKonline.de den Schauspieler auf seinen runden Geburtstag angesprochen. Er erklärte über das Altern: „Ich glaube, älter werden ist das einzig bekannte Mittel um möglichst lange leben zu können … Ich denke ich stehe im Moment noch auf zwei Beinen aufrecht vor ihnen, der Kopf funktioniert noch, die Leute wollen mich auf der Bühne noch sehen. Ich bin jemand, der an sich sportlich ist und optimistisch veranlagt. Das sind gute Voraussetzungen, um vielleicht noch ein paar Jährchen zu machen.“

2014 sahen wir ihn gemeinsam mit Sohn Johannes bei einer Preisverleihung. Sein Erfolgsrezept erklärte er uns so: „Ich bin jemand, der sich gut vorbereitet. Ich bin sehr fleißig, habe ein klein bisschen Begabung, aber vor allem kann ich mich gut organisieren und ich denke zuerst nicht an die Kritiker, was die schreiben werden, sondern ich möchte dem Publikum gefallen und damit bin ich immer gut gefahren.“

Den Höhepunkt seiner Karriere beschrieb er so: „Höhepunkt für mich war, dass ich das Berliner Schlossparktheater wieder übernehmen durfte und zu altem Glanz zurückführen konnte. Das ist für mich als Bühnenschauspieler das wichtigste gewesen.“

Über sein Privatleben erklärte er: „Jeder muss ja bei all dieser Hektik vom Beruf einen gewissen Ruhepol haben und den gibt mir die Familie.“

Gemeinsam mit Hardy Krüger setzt sich Dieter Hallervorden gegen Rechtsextremismus ein. 2014 trafen wir ihn dazu im Roten Rathaus von Berlin. Hallervorden sagte uns über sein Engagement: „Ich komme ja aus der ursprünglichen DDR, wo ja schon die Lüge im Namen des Staates vorhanden war. Deutsch ja, Republik ja, aber alles andere als demokratisch. Ich bin da als Schüler und als jemand, der sehr individualistisch veranlagt ist, sehr malträtiert worden, geistig meine ich, und habe früh gelernt mich eggen Extreme zu wehren. Damals waren es Linke, heute ist es die Bedrohung eher von Rechts … Es geht darum einfach Flagge zu zeigen und unsere demokratischen Wertvorstellungen dem rechten Gedankengut entgegenzusetzen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich