Til Schweiger:
“Helft mal, dann wird euer Leben schöner!”

Jan Josef Liefers, Til Schweiger und Thomas D (Foto: HauptBruch GbR)

Auf der Kinoleinwand brach er zuletzt mit „Honig im Kopf“ alle Rekorde. In der letzten Woche zeigte Til Schweiger ein Engagement in anderer Sache. In einer Pressekonferenz stellte der Schauspieler, Regisseur und Produzent seine nach ihm benannte „Til Schweiger Foundation“ vor.

Gemeinsam mit prominenten Mitstreitern wie Sigmar Gabriel, Jan Josef Liefers, Thomas D., Rita Süssmuth und Thomas Schreiber engagieren sich Schweiger und die Stiftung für Kinder und wollen auch schnelle Hilfe für Flüchtlinge mobilisieren.

Im persönlichen Interview erklärt Schweiger: „Ich als Filmemacher kann mir vorstellen was das heißt auf der Flucht zu sein. Und das können sich eben viele Leute nicht vorstellen.”

Für ihn ist es eine Selbstverständlichkeit den Flüchtlingen in der Not zu helfen: „Wenn man sich das anschaut und auch bereit ist sich Beiträge anzugucken. Oder Interviews mit Kindern, was die dir erzählen oder in die Kamera weinen und ihre Mama verloren haben und sagen ‚die Welt guckt zu und wir werden hier abgeschlachtet und keine hilft uns.‘ Wenn man das einmal gesehen hat, dann kann man nicht nicht helfen.” Für Menschen die das anders sehen findet der Schauspieler klare Worte: „Oder man hat ein Herz aus Stein. Und den Leuten kannst Du eh nicht helfen. Die kannst du eigentlich nur bedauern.”

Til Schweiger erklärt auch, dass wirklich jeder Mitbürger helfen kann und sollte, selbst wenn er keine großen Mittel zur Verfügung hat und erklärt wie und vor allem warum: „Wenn du jemandem hilfst wird dein Leben schöner. Und ich sage es lohnt sich.”

Hier das ganze Interview ansehen:

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Monika Haupt