Veronica Ferres:
„Flüchtlinge mit nach Hause nehmen!“

Veronica Ferres (Foto: HauptBruch GbR)

Schauspielerin Veronica Ferres schwebt derzeit auf einer Erfolgswelle. In den nächsten Wochen startet der Kino-Thriller „Pay The Ghost“ in den USA, in dem sie an der Seite von Hollywoodstar Nicolas Cage zu sehen ist.

Trotz Filmkarriere und Familienglück mit Tochter Lilly und Ehemann Carsten Maschmeyer kümmert sich Veronica Ferres auch noch um das, was zu Hause in Deutschland passiert. Die Flüchtlingskrise erlebt sie nämlich hautnah vor ihrer Haustür.

Beim „Abend der Magie“ im Berliner Soho House berichtete sie uns: „Ich habe einen Flüchtling kennen gelernt, der ist 15 Jahre, der ohne Eltern hier ist und hofft, dass die Eltern irgendwann nachkommen …“

Sie geht sogar noch einen Schritt weiter. Veronica Ferres besucht Flüchtlinge und lädt sie zu sich nach Hause ein. Ferres:

„Bei uns in München in der Straße direkt gegenüber von unserem Wohnhaus ist ein Flüchtlingsheim. Wir haben uns mit einer Familie da angefreundet mit neun Kindern und das bereichert sehr und das hilft sehr. Einfach auf die Menschen zuzugehen, sie einzuladen, sie mit nach Hause zu nehmen aber auch deren unglaubliche Offenheit zu erleben, die uns wiederum sehr viel gibt.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Sebastian Bruch