Elyas M’Barek:
Über Fitness und Eitelkeit

Elyas M'Barek (Foto: HauptBruch GbR)

Spätestens seit “Fack ju Göhte” gehört Elyas M’Barek zur ersten Garde der deutschen Schauspieler-Riege. Gerade die weiblichen Fans liegen dem 33-Jährigen zu Füßen und vergöttern ihn als Sexsymbol.

Dabei sind ihm persönlich Äußerlichkeiten eigentlich überhaupt nicht wichtig, wie er TIKonline.de erklärte. “Ich finde Äußerlichkeiten auch gar nicht so wichtig. Ich finde es eher wichtig, ob man charakterlich Problemzonen hat”, so M’Barek.

Er halte sich zwar mit Sport und ausgewogener Ernährung in Form, könne aber keinen Körperteil nennen, den er an sich besonders schön findet. Er gibt auch offen zu, dass Filme in dieser Hinsicht sowieso oft täuschen. “Wenn man die Filme so sieht, das ist natürlich immer Bestform. So wie in den Filmen sehe ich normalerweise nicht aus. Da gebe ich dann schon immer etwas mehr Gas.”

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich