Harrison Ford:
Für immer Indiana Jones

Ein anderer „Indiana Jones“ als Harrison Ford? Das wird es wohl nicht geben, wie „Dan of Geek“ berichtet. Produzent Frank Marshall erklärte, dass nur Ford den berühmten Professor für Archäologie verkörpern würde.

„Wir machen nicht das Bond-Ding, indem wir jemand anderen Indiana Jones nennen … wir überlegen uns da etwas“, erklärte Marshall gegenüber „Total Film“.

Unter den möglichen Nachfolgern stand Chris Pratt an erster Stelle. Allerdings ist auch Shia LaBeouf möglich, da er ja immerhin in „Das Königreich des Kristallschädels“ als Indys Sohn eingeführt worden ist.

Möglich wäre auch, dass Ford ein paar Gänge zurückschaltet und eher in eine Nebenrolle rückt. Marshall zufolge werden in Kürze jedenfalls Gespräche geführt.

Harrison Ford

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich