Maxi Arland:
Zu hübsch für die Ehe?

Maxi Arland (Foto: HauptBruch GbR)

Maxi Arland und seine Andrea waren 16 Jahre lang das Traumpaar der Volksmusik-Szene. Seit einigen Wochen ist es damit jedoch vorbei. Sie gab ihm den Laufpass und er muss nun vorerst alleine durchs Leben gehen.

Mitte der Woche vergnügte sich Neu-Single Arland als Zombie-Werwolf auf der Halloween-Party von Natascha Ochsenknecht in Berlin und erklärte TIKonline.de im Interview, dass solche Veranstaltungen im Moment genau das richtige für ihn seien. “Es ist schwierig. Ich bin froh, dass ich mich mit solchen Veranstaltungen gerade ein bisschen ablenken kann … Jetzt kann es einfach nur besser werden. Es war definitiv mein schwierigstes Jahr, mein traurigstes Jahr …”, klagt er.

Partys wie diese seien einfach eine gute Möglichkeit, mal “einen über den Durst zu trinken” und “ein bisschen Spaß” zu haben. Aber auch mit seiner Arbeit kann er sich gut ablenken, erklärt er: “Ich stürze mich auch beruflich in ganz viele neue Herausforderungen, habe tolle Fans und eine ganz liebe Familie. Also das sind die Möglichkeiten, die ich jetzt einfach wahr nehme und umso intensiver.”

Den Kopf hängen lassen will er auf jeden Fall nicht. “Ich denke, da komme ich schon drüber weg. Ich schüttele mich und das Leben muss weiter gehen.”

Maxi und Andrea Arland (Foto: HauptBruch GbR)

2013 zeigten sich Maxi und Andrea Arland noch als glückliches Paar

Angesprochen auf ein mögliches Liebes-Comeback, klingt der Volksmusik-Star allerdings weniger überzeugt. Er sagt: “Vielleicht nimmt sie mich so ja wieder zurück, wer weiß. Vielleicht war ich einfach zu hübsch.”

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich