Uli Stein:
Über Familie, Karriere und Gesundheit

Uli Stein (Foto: HauptBruch GbR)

Uli Stein hat als ehemaliger Fußball-Profi ein bewegtes Leben vorzuweisen. Er wurde mehrfacher deutsche Meister, holte zweimal den DFB-Pokal, gewann den Europapokal der Landesmeister – die heutige Champions League -, fuhr mit zu einer Fußball-Weltmeisterschaft und wurde von dieser wegen Undiszipliniertheit vorzeitig nach Hause geschickt.

Ganz besonders im Gedächtnis haften geblieben sind im davon zwei Dinge: “Wenn es aus sportlicher Sicht ist, war es sicherlich die Champions-League, die wir ’83 mit dem HSV gewonnen haben. Das ist das größte, was man als Vereinssportler erreichen kann. Als Zweites dann die Teilnahme an der WM ’86, auch wenn das nicht so schön ausgegangen ist für mich, aber es war trotzdem ein riesiges Highlight für mich, das mal miterleben zu dürfen”, so Stein kürzlich gegenüber TIKonline.de.

Bei so einer bewegten Karriere, spielt für den ehemaligen Torwart seine Familie eine ganz besondere Rolle. Stein sagt: “Für mich ist Familie ganz wichtig, weil das ist so der Ruhepol, an den man immer wieder zurückkommt. Wenn man stressig unterwegs ist, braucht man irgendwo eine Zuflucht, wo man sich zurückziehen und wieder Kraft tanken kann.”

Seit mehr als 30 Jaren biete ihm seine Familie nun schon diese Geborgenheit, so Stein weiter. “Ich finde das toll und freue mich immer wieder nach Hause zu kommen.”

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich