Regisseur Francis Lawrence:
Das macht “Die Tribute von Panem” so faszinierend

Francis Lawrence (Foto: HauptBruch GbR)

Mit der großen Welt-Premiere letzte Woche in Berlin starteten die Stars der “Tribute von Panem”-Saga ihre große Presse-Tour, um rund um den Globus die Werbetrommel für den am 19. November anlaufenden letzten Teil der Reihe, “Mockingjay 2″, zu rühren.

Wirklich nötig haben Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth und Josh Hutcherson das aber eigentlich nicht, denn die Millionen Fans weltweit können es kaum noch abwarten, bis der Film endlich anläuft.

TIKonline.de fragte bei Regisseur Francis Lawrence einmal nach, ob er sich den riesigen Erfolg der Filme erklären könne. Seine Antwort fällt klar und deutlich aus: Es sei das gute Ausgangsmaterial, das Suzanne Collins in ihren Büchern geschaffen hätte. Im Mittelpunkt stehe eine echte Idee, mit der man sich identifizieren könne und die zeitlos sei.

Zudem sei Katniss eine echte Person mit Schwächen und Unzulänglichkeiten und keine Superheldin.

Dass die Rolle dann auch noch von Jennifer Lawrence verkörpert wird, sei ein echter Glücksfall. “So jemanden gibt es nicht oft”, ist der Filmemacher überzeugt. Sie besitze für ihr Alter eine unglaubliche Weisheit und sei sehr gut darin, die Verhaltensweisen und Emotionen der Menschen genau zu studieren. “Und sie tut Unerwartetes. Sie ist ein Mysterium und das alles zusammengenommen macht sie so besonders.”

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich