Charlie Sheen:
Macht HIV-Erkrankung öffentlich

Charlie Sheen

Als Charlie Sheen gestern bekannt gab, dass er heute in der “Today”-Show eine “persönliche und enthüllende Bekannmachung” zu machen habe, war vielen klar, was der “Two and a Half Men”-Star zu verkünden hatte.

Schon seit Wochen hielt sich hartnäckig das Gerücht, dass Sheen sich mit HIV angesteckt hat. In dem Interview mit “Today”-Show-Moderator Matt Lauer gab Sheen nun offiziell zu, sich wirklich mit dem HI-Virus infiziert zu haben.

“Ich bin heute hier, um zuzugeben, dass ich tatsächlich HIV positiv bin”, setzte Sheen den Spekulationen um seine Person ein Ende. Weiter erklärte er, er habe die Diagnose bereits vor vier Jahren erhalten, sich aber bisher nur Menschen anvertraut, denen er vertrauen würde.

Zum Arzt gegangen sei er eigentlich, weil er unter starken Migräne-Anfällen gelitten habe und dachte an einem Hirntumor zu leiden. Doch die Tests zeigten keinen Tumor sondern die HIV-Infektion. “Diese drei Buchstaben sind wirklich schwer zu verdauen”, so Sheen.

Nun müsse er jeden Tag einen Medikamenten-Cocktail aus vier Pillen schlucken, um den Virus in Schach zu halten und die Immunschwäche-Krankheit Aids nicht ausbrechen zu lassen.

Dass er andere Personen mit dem Virus angesteckt haben könnte, schließt der Schauspieler kategorisch aus. “Unmöglich”, erklärt er.

Sheen erklärte zudem, dass er in den letzten Jahren von mehreren Personen erpresst worden sei. Der Betrag gehe in die “Millionen”, berichtet er.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich