Marianne Rosenberg:
Falsche Arbeit macht krank

Marianne Rosenberg (Foto: HauptBruch GbR)

Arbeit kann krank machen. Davon ist auch Marianne Rosenberg überzeugt, wie sie TIKonline.de kürzlich erklärte.

“Diese strikte Trennung zwischen Arbeit und Freizeit halte ich für falsch”, so Rosenberg. Im Job sollte man immer auch Spaß haben und auf eine gewisse Weise beflügelt werden, führt sie weiter aus.

Sie plädiert auch dafür, dass man sich viel schneller von einem Job verabschieden sollte, wenn einem die Tätigkeit keinen Spaß macht oder sogar belastet. Sie sagt: “Über lange Zeit sich Gewalt anzutun, mit etwas, was man nicht gern tut, das, glaube ich, macht krank. In diesem Sinne versuche ich gesund zu leben und die Dinge zu tun, die mich erfreuen.”

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich