Marius Müller-Westernhagen über seinen Antrieb:
“Man muss besessen sein”

Marius Müller-Westernhagen (Foto: HauptBruch GbR)

Marius Müller-Westernhagen ist seit Jahrzehnten fester Bestandteil der deutschen Musiklandschaft. Um im harten Alltag des Musik-Geschäfts über so lange Zeit erfolgreich dabeizubleiben, sei laut dem Musiker vor allem eine Eigenschaft wichtig:

“Um den Beruf vernünftig zu machen, muss man, glaube ich, besessen sein. Anders geht das nicht”, so Westernhagen im Gespräch mit TIKonline.de. Er selbst ziehe seine Motivation daraus, danach zu streben, sich immer weiter zu verbessern. Er erklärt: “Das ist das, was mich auch weiter motiviert, wenn ich sehe, dass es da weiterhin Bewegung gibt.”

Zu lernen, an sich zu arbeiten und zu wachsen sei aber nicht nur aus beruflicher Sicht eine gute Idee. “Das ist das, was man sein ganzes Leben lang tun sollte”, sagt der 66-jährige Musiker.

Marius Müller-Westernhagen brachte seine Freundin Lindiwe Suttle mit zu den GQ "Männer des Jahres" 2015 Awards

Marius Müller-Westernhagen brachte seine Freundin Lindiwe Suttle mit zu den GQ “Männer des Jahres” 2015 Awards

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich