Boris Becker:
“Familie ist das Wichtigste”

Boris Becker (Foto: HauptBruch GbR)

Nach seiner erfolgreichen Karriere als Tennis-Spieler schickt sich Boris Becker seit geraumer Zeit an, auch als Trainer Erfolge einzufahren. An erster Stelle steht bei dem Tennis-Ass aber nach wie vor die Familie, wie er TIKonline.de kürzlich erklärte.

Becker sagte uns: “Das ist das was bleibt. Die sportlichen Erfolge kommen und gehen, die Familie bleibt. Deshalb ist das das Wichtigste.” Das soll aber nicht bedeuten, dass ihm seine Erfolge egal gewesen seien. Die Winbledon-Siege, die Erfolge bei den Grand-Slams, sein Olympia-Sieg und der Davis-Cup-Sieg seien ganz besondere Momente in seinem Leben gewesen, so Becker. “Ich hatte das Glück eine erfolgreiche Karriere gehabt zu haben”, sagt er zufrieden.

Seine Frau Lilly und der gemeinsame Sohn Amadeus hätten trotzdem immer Priorität. “Sie ist meine Ehefrau, wir sind glücklich, haben einen gemeinsamen Sohn zusammen und ich liebe sie”, so der 48-Jährige.

Was die Planung für die Zukunft anbelangt, hält sich Becker lieber bedeckt. Er erklärt: “Über Wünsche und Träume rede ich in der Regel nicht, dann gehen sie nämlich nicht in Erfüllung. Ich habe vieles vor und bin sehr aktiv und mir geht es gerade gut.”

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich