Franziska Knuppe:
Über Gesundheit und Familie

Franziska Knuppe (Foto: HauptBruch GbR)

Gesundheit ist das höchste Gut. Das weiß auch Franziska Knuppe. Allerdings sieht sie die Gefahr, dass man es mit der Pflege der Gesundheit auch übertreiben kann.

Gegenüber TIKonline.de erklärte sie kürzlich: “Genuss gehört genauso dazu wie sich zu bewegen und sich gesund zu ernähren, aber man muss so einen Mittelweg finden und darf nicht sagen ‘Ich esse nur noch Salat’ oder ‘Ich mache nur noch Sport’. Das geht auch in die falsche Richtung, weil Genuss gehört genauso zum Leben dazu.”

Eine gewisse Lebensfreude sei einfach unerlässlich. Dazu trage natürlich auch das Familienleben bei, weshalb es für sie auch die oberste Priorität hat. Es sei auch gar nicht so schwer die Familie zusammenzuhalten.

“Man muss nur jeden Tag daran arbeiten und auch die kleinen Dinge genießen. Man muss nicht jeden Tag den Kindern etwas Großes bieten oder etwas unternehmen, nur um etwas zu machen, sondern wenn man einfach nur zu Hause ist und zusammen ist, dann reicht das schon aus”, so Knuppe.

Franziska Knuppe posiert mit ihrem Ehemann Christian Möstl bei der TULIP Parkinson Gala 2015 in Berlin

Franziska Knuppe posiert mit ihrem Ehemann Christian Möstl bei der TULIP Parkinson Gala 2015 in Berlin

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich