Eurovision Song Contest 2016:
Diese zehn Kandidaten ziehen in den Vorentscheid

Ella Endlich (Foto: HauptBruch GbR)

Am 14. Mai 2016 findet im schwedischen Stockholm der diesjährige Eurovision Song Contest statt. Wer Deutschland in diesem Jahr vertreten darf, muss allerdings noch entschieden werden.

Nach dem Hickhack um die Nominierung des nicht unumstrittenen Sängers Xavier Naidoo, hat der NDR vor einigen Wochen entschieden, dass es nun doch einen normalen Vorentscheid geben wird. Dazu stellen sich am 25. Februar 2016 zehn Musik-Acts zur Wahl.

Seit gestern steht nun auch fest, wer die zehn Künstler sein werden, die ihren Hut in den Ring werfen. Wie der NDR mitteilte, treten Avantasia, Alex Diehl, Ella Endlich, Gregorian, “The Voice of Germany”-Gewinnerin Jamie-Lee Kriewitz, Joco, Keoma, Laura Pinski, Luxuslärm und Woods of Birnam gegeneinander an.

Jamie-Lee Kriewitz (Foto: Micha Zargarinejad)

“The Voice of Germany”-Gewinnerin 2015 Jamie-Lee Kriewitz

Die Teilnehmer wurden von Vertretern der jungen ARD-Radios, des NDR, der Labels Universal Music, Sony Music und Warner Music, der Indie-Labels und der Produktionsfirma Brainpool aus knapp 150 Vorschlägen ausgesucht.

JOCO (Foto: Benedikt Schnermann)

JOCO

Die letztendliche Entscheidung über den deutschen Beitrag für Stockholm haben aber die Zuschauer, die in zwei Durchgängen per Telefon, SMS und per App ihre Stimme abgeben können.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Warner Music / Universal Music /Sony Music / Micha Zargarinejad / HauptBruch GbR / Benedikt Schnermann / Dominik Beckmann

von Hirsch Heinrich