“Goldene Himbeere”:
“Fifty Shades” räumt ab

Dakota Johnson und Jamie Dornan (Foto: HauptBruch GbR)

Am Wochenende wurden in Hollywood nicht nur die Oscars verliehen. Traditionell wurden am Tag vor den Academy Awards auch die “Razzies”, also die Goldenen Himbeeren für die schlechtesten Filme der vergangenen Saison vergeben.

Ganz weit vorne lagen in diesem Jahr die Erotik-Adaption “Fifty Shades of Grey” und die Neuauflage der “Fantastic Four”. Beide Filme teilten sich den Preis für den schlechtesten Film. Zudem wurden Dakota Johnson und Jamie Dornan zur “Schlechtesten Schauspielern”, zum “Schlechtesten Schauspieler” und zum “Schlechtesten Filmpaar” gekürt.

Der Preis für die “Schlechteste Nebendarstellerin” ging an “Big Bang Theory”-Star Kaley Cuoco für ihre Leistung in “Alvin und die Chipmunks: Road Chip”. Als ihr männliches Pendant wurde Eddy Redmayne (“Jupiter Ascending”), immerhin im letzten Jahr noch Oscar-Preisträger, ernannt.

Sylvester Stallone hingegen wurde von den 943 Mitgliedern der Jury begnadigt. Er erhielt den “Redeemer Award”, der ihn von seinen früheren “Razzies” erlöst.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich