Sven Hannawald:
So denkt er über die Flüchtlingskrise

Sven Hannawald (Foto: HauptBruch GbR)

Nach wie vor beherrscht die Flüchtlingskrise die Nachrichten. Weiterhin sind Hunderttausende vor Krieg und Armut auf der Flucht, eine Lösung nicht in Sicht.

Auch Ex-Skispringer Sven Hannawald beschäftigt dieses Thema sehr. Gegenüber TIKonline.de erklärte er kürzlich: “Ich glaube, von Jahr zu Jahr oder Jahrzehnt zu Jahrzehnt kommt es mir so vor als wenn es immer mehr Probleme gibt, bzw. dass es auf der einen Seite immer mehr Möglichkeiten gibt Dinge zu regeln, auf er anderen Seite aber wieder ganz andere Probleme auftauchen, die man, wie jetzt aktuell, nicht in den Griff bekommt.”

Eine Lösung für dieses Dilemma kann er jedoch nicht anbieten. Er sagt: “Das sind Dinge, die stellen mich immer irgendwo vor große Fragezeichen. Klar hoffe ich, dass das politisch gelöst wird, aber auch das merkt man aktuell, dass es selbst in den eigenen Lagern irgendwo Kontra gibt und das ist natürlich dann schwierig, da eine Lösung zu finden.”

Trotz allem steht für ihn fest, dass man sich weiter informieren und auf dem Laufenden halten muss, wenn man die Probleme dieser Welt irgendwann lösen will. “Trotzdem beschäftigt man sich natürlich schon mit Nachrichten und guckt nicht die ganze Zeit irgendwelches Trash-TV, wo man sich nur berieseln lässt, sondern mir ist schon wichtig, dass ich für mich auch einen gewissen Weg sehe, wo es in der Welt lang geht.”

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich