Prince:
Todesursache geklärt

Prince

Sechs Wochen ist es her, dass der plötzliche und unerwartete Tod von Pop-Star Prince die Musikwelt schockte. Seit gestern steht nun fest, woran der Musiker gestorben ist.

Laut den Gerichtsmedizinern des US-Bundesstaates Minnesota, war es eine Überdosis des Schmerzmittels Fetanyl, das Prince das Leben kostete. Einen Selbstmord schlossen die Mediziner allerdings aus. Sie sprachen von einem „Unfall“ und dass sich Prince die hohe Dosis „versehentlich“ verabreicht hätte.

Bei Fetanyl handelt es sich um ein sehr starkes synthetisches Opiat, das in der Regel nur bei sehr starken chronischen Schmerzen verwendet wird. Warum Prince das Mittel nahm, ist nicht bekannt. Jedoch erklärte seine langjährige Wegbegleiterin Sheila E. vor einiger Zeit, dass er aufgrund seiner Auftritte unter Knie- und Hüftproblemen gelitten haben soll.

Prince war am 21. April 2016 leblos in seinem Anwesen aufgefunden worden. Er wurde nur 57 Jahre alt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich