„Das Boot“:
Kult-Streifen bekommt Fortsetzung

Jürgen Prochnow (Foto: HauptBruch GbR)

Für Film-Fans dürfte es einer mittleren Sensation gleichgekommen sein, was da gestern in München verkündet wurde: 35 Jahre nach dem riesigen weltweiten Erfolg von Wolfgang Petersens „Das Boot“, wird eine Fortsetzung des Projekts in Angriff genommen!

Die Bavaria Film und der Pay-TV-Sender Sky haben vor, die Geschichte von „U 96“ in einer Serie von acht 60-minütigen Folgen weiter zu erzählen. So soll die Serie genau dort beginnen, wo der Film endete: Im Hafen von La Rochelle, in dem fast die gesamte Besatzung im Bombenhagel ums Leben kam.

Gedreht werden soll in weiten Teilen in den Bavaria Studios in Grünwald, als Grundlage dienen weiterhin die Romanvorlagen “Das Boot” und “Die Festung” von Lothar-Günther Buchheim. Anders als im Original soll dieses Mal jeoch nicht nur die deutsche Perspektive gezeigt werden, auch die Sicht des französischen Widerstandes und der Alliierten soll thematisiert werden. Für die Produktion ist ein Budget von 25 Millionen Euro vorgesehen. Die Erstausstrahlung ist für 2018 geplant.

Noch unklar ist, wer bei der Besetzung dabei sein wird. Im Original waren unter anderem Jürgen Prochnow, Herbert Grönemeyer, Martin Semmelrogge, Jan Fedder, Claude-Oliver Rudolph, Uwe Ochsenknecht und Sky Du Mont mit an Bord.

Martin Semmelrogge (Foto: HauptBruch GbR)

Martin Semmelrogge feierte seinen Durchbruch in dem Wolfgang Petersen Kultfilm “Das Boot

Hollywood-Star Jürgen Prochnow bei der Premiere des Action-Spektakels "Hitman: Agent 47" in Berlin.

Hollywood-Star Jürgen Prochnow stellte in “Das Boot” den “Herrn Kaleun” dar

Claude Oliver Rudolph ballt die Fäuste bei der Lausbuben Party 2016

Claude Oliver Rudolph

Uwe Ochsenknecht bei der Opening Night Gala der 66. Berlinale

Uwe Ochsenknecht

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich