Paris Jackson:
Sorge um Mutter Debbie Rowe

Paris Jackson

Als Michael Jackson im Jahre 2009 starb, war es vor allem seine Ex-Frau Debbie Rowe, die die beiden gemeinsamen Kinder Prince Michael Jr. und Paris auffing. Besonders das Verhältnis zu Tochter Paris war in dieser Zeit sehr eng.

Wie das Klatsch-Portal „TMZ.com“ nun berichtet, soll die 57-Jährige schwer erkrankt sein. Rowe leidet demnach angeblich unter Brustkrebs und soll bereits in der nächsten Woche operiert werden.

Tochter Paris soll von der Erkrankung keine Ahnung haben, hatte sie den Kontakt zu ihrer Mutter vor gut einem Jahr doch abgebrochen. Rowe soll sich keinerlei Hoffnung machen, emotionale Unterstützung von ihrer Tochter zu bekommen. Die Jackson-Familie habe ihrer Meinung nach alles unternommen, um einen Keil zwischen sie und ihre Kinder zu treiben.

Paris Jackson hatte in den letzten Jahren immer wieder mit Problemen zu kämpfen. So litt sie nach dem Tod ihres Vaters unter Depressionen und unternahm einen Selbstmordversuch. In den letzten Monaten schien sie ihr Leben jedoch wieder in den Griff bekommen zu haben. Auf Instagram und Co. postete die 18-Jährige ständig Fotos, die sie verliebt mit ihrem Freund Michael Snoddy zeigen. Man kann nur hoffen, dass sie die Krankheit ihrer Mutter nicht wieder in ein Loch reißt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich