Chris Brown:
Hat er eine Frau mit einer Waffe bedroht?

Chris Brown Tattoo

Chris Brown hat es mal wieder in die Schlagzeilen geschafft. Laut „TMZ.com“ löste der Sänger einen stundenlangen Polizeieinsatz aus, weil er angeblich eine Frau mit einer Pistole bedroht haben soll.

Dabei soll alles ganz harmlos angefangen haben. Brown feierte mit einigen Freunden in seiner Villa in Los Angeles. Unter den Gästen befand sich auch die ehemalige Miss California Baylee Curran, die sich zunächst auch recht gut amüsierte.

Als dann allerdings einer von Browns Freunden seinen Diamanten-Schmuck präsentierte und Baylee diesen wohl etwas zu enthusiastisch bewunderte, sei Brown ausgeflippt. Laut Baylees Darstellung hätte er sie angeschrien sie solle verschwinden und ihr eine Pistole ins Gesicht gehalten.

Daraufhin habe sie die Flucht ergreifen wollen, sei aber von Browns Mitarbeitern am Gehen gehindert worden. Sie hätten ihr ihr Handy weggenommen und von ihr verlangt, eine Verschwiegenheitserklärung zu unterschreiben. Sie hätte sich jedoch geweigert und sei auf das Nachbargrundstück geflohen, von woraus sie die Polizei verständigte.

Diese rückte kurz darauf auch an, doch Brown weigerte sich aus dem Haus zu kommen. Die Polizei belagerte daraufhin stundenlang das Anwesen, bis schließlich ein Durchsuchungsbefehl eintraf. Das Haus wurde durchsucht und Brown unter Arrest gestellt, um auf der Wache befragt zu werden. Ob eine Waffe gefunden wurde, wollte ein Polizeisprecher nicht bestätigen. Ebenso wenig wie Berichte, Brown hätte während der Belagerung eine Tasche mit Waffen und Drogen aus dem Fenster geworfen.

Es wäre nicht das erste Mal, dass Brown mit dem Gesetz in Konflikt gerät. Der berühmteste Fall war sicherlich die Prügel-Attacke gegen seine damalige Freundin Rihanna im Jahre 2009. Für den Übergriff wurde er zu einer Bewährungsstrafe von fünf Jahren verurteilt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich