Tom Cruise verrät:
So kann eine Frau sein Herz erobern

Tom Cruise (Foto: HauptBruch GbR)

Zur Deutschlandpremiere von „Jack Reacher: Kein Weg zurück“ kam Hollywoodstar Tom Cruise (54) und nahm sich sehr viel Zeit. Über eine Stunde schrieb er Autogramme für seine Fans, posierte für gemeinsame Fotos und zeigte sich als Star zum Anfassen.

Mit seinen Filmpartnerinnen Cobie Smulders und Danika Yarosh posierte Tom dann sehr vertraut für die Kameras. Cobie Smulders („How I Met Your Mother“) streichelte ihm gar übers Haar. Tom genoss das und flirtete zurück.


Im persönlichen Interview verrät Tom Cruise gegenüber TIKonline.de, wie eine Frau sein Herz erobern kann: „Sehr einfach! Ich mag einfach nur eine nette Umarmung, tolles Essen, gute Gespräche“, lacht Tom und überspielt damit charmant, dass er seit der Trennung von Ehefrau Katie Holmes immer noch offiziell Single ist. „Ich arbeite normalerweise sieben Tage pro Woche. Ich drehe einen Film, ich bereite den nächsten vor, ich schneide einen anderen. Ich habe ein arbeitsreiches Leben“, verrät er uns.

"Jack Reacher: Kein Weg zurück"-Premiere in Berlin

Tom Cruise strahlte auf der “Jack Reacher: Kein Weg zurück”-Premiere in Berlin

Was sich Tom Cruise für die Zukunft wünscht? Tom: „Ich liebe es Filme zu machen. Und ich will das weiter machen, bis zum Ende meines Lebens. Als ich 18 war, habe ich ‚Tabs‘ gedreht, damals habe ich gedacht, das will ich für den Rest meines Lebens machen. Das wäre wirklich toll. Das empfinde ich wirklich. Abende wie diese nehme ich nicht als selbstverständlich hin. Ich genieße wirklich jeden Moment.“

"Jack Reacher: Kein Weg zurück"-Premiere in Berlin

Tom Cruise nahm sich auf der “Jack Reacher: Kein Weg zurück”-Premiere viel Zeit für die Fans

Filmpartnerin Cobie Smulders (34) hat sicher auch jeden Moment mit Tom genossen, vor allem während der Dreharbeiten. Sie verrät: „Wenn wir Pause am Set hatten, haben wir das genossen, viel geplaudert und trainiert. Wir hatten eine gute Zeit.“

"Jack Reacher: Kein Weg zurück"-Premiere in Berlin

Cobie Smulders schwärmte von der Zusammenarbeit mit Tom Cruise

Tom Cruise – eigentlich ein super Typ. Wären da nicht immer wieder die Schlagzeilen um Tom Cruise und die Sekte Scientology, bei der er seit 1986 Mitglied ist. Oliver Kalkofe erklärt dazu: „Man muss das eben auch trennen. Gehört eben auch dazu, dass man sagt, das sind seine Geschichten. Wenn ich da was erfahre, was mir nicht gefällt, dann heiße ich das auch nicht gut. Aber deswegen kann der Film trotzdem gut sein, deshalb ist er trotzdem ein guter Schauspieler. Allerdings finde ich das was man liest und alles was über Scientology zu hören ist in hohem Maße abstoßend und ich möchte mich in keiner Weise damit verbunden sehen.“

"Jack Reacher: Kein Weg zurück"-Premiere in Berlin

Tom Cruise gab sich bei der “Jack Reacher: Kein Weg zurück”-Premiere in Berlin sehr volksnah

Im Kino bekommt Tom jedenfalls viel Applaus und lässt sich mit seinen Filmpartnerinnen feiern. Cobie Smulders lobt er mit liebevollen Worten und nimmt sie zum Foto in den Arm. Deutscher Kinostart von „Jack Reacher: Kein Weg zurück“ ist übrigens am 10. November 2016.

"Jack Reacher: Kein Weg zurück"-Premiere in Berlin

Tom Cruise scheint kaum gealtert zu sein …

"Jack Reacher: Kein Weg zurück"-Premiere in Berlin

Tom Cruise stand der Presse Rede und Antwort

"Jack Reacher: Kein Weg zurück"-Premiere in Berlin

Gute Laune bei Tom Cruise und seiner Kollegin Cobie Smulders

"Jack Reacher: Kein Weg zurück"-Premiere in Berlin

Cobie Smulders streichelt ihrem Co-Star Tom Cruise übers Haar

"Jack Reacher: Kein Weg zurück"-Premiere in Berlin

Bei der “Jack Reacher: Kein Weg zurück”-Premiere in Berlin gab es für Tom Cruise einiges zu lachen

"Jack Reacher: Kein Weg zurück"-Premiere in Berlin

Tom Cruise, Cobie Smulders und Danika Yarosh bei der Bühnen-Präsentation von “Jack Reacher: Kein Weg zurück” in Berlin

"Jack Reacher: Kein Weg zurück"-Premiere in Berlin

Tom Cruise und “How I met your Mother”-Star Cobie Smulders bei der Bühnen-Präsentation von “Jack Reacher: Kein Weg zurück” in Berlin

"Jack Reacher: Kein Weg zurück"-Premiere in Berlin

Spß war Trumpf bei Tom Cruise, Cobie Smulders und Danika Yarosh

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Sebastian Bruch