Horror-Clowns:
So denken die Promis über das Phänomen

Gülcan Kamps (Foto: HauptBruch GbR)

In den letzten Wochen gab es wieder verstärkt Berichte über so genannte Horror-Clowns. Bei diesen „Spaßvögeln“ handelt es sich um Menschen, die sich als möglichst angsteinflößende Clowns verkleiden, um dann Passanten auf offener Straße zu erschrecken.

In den USA hält sich dieses Phänomen schon seit Jahrzehnten, bei uns tritt es sei einigen Jahren meist in der Zeit um Halloween auf. Zuletzt war vermehrt zu hören, dass es nicht allein beim Erschrecken geblieben ist, sonder es auch zu Übergriffen gekommen sein soll.


Die Hysterie ist momentan so groß, dass selbst die Polizei Ratschläge gibt, wie man sich bei einer Horror-Clown-Attacke verhalten sollte.

Auch die Stars und Sternchen lässt das Thema nicht kalt. Natascha Ochsenknecht erklärte gegenüber TIKonline.de beispielsweise: „Ich finde erschrecken grundsätzlich ganz witzig, aber nicht auf offener Straße. Und dann diese Clown-Geschichte, wo man wirklich denk, es könnte einem etwas passieren. So krasse Angst machen, das braucht man nicht, das ist mir ein bisschen zu viel.“

Natascha Ochsenknechts Halloween-Party 2016

Natascha Ochsenknecht als abgebrannter Engel

Maxi Arland kann den Grusel-Clowns ebenfalls nichts abgewinnen. „Ich hatte schon immer Angst vor Clowns und jetzt ganz besonders. Das ist ganz dramatisch, finde ich, weil ein Clown, gerade für Kinder und Menschen jeden Alters, Freude ausstrahlen sollte. Und dass man das jetzt so missbraucht und diese Horror-Clowns da draußen rumlaufen, das ist wirklich traurig. Ich hoffe, dass dieser Trend bald wieder vorüber geht“, erklärte er.

Natascha Ochsenknechts Halloween-Party 2016

In seinem Grusel-Outfit kaum wiederzuerkennen: Maxi Arland

Ganz ähnlich sieht es auch Gülcan Kamps. Auch ihr gehen die Aktionen der Clowns viel zu weit. Sie sagt: „Wenn man merkt, dass man den Gegenüber so erschreckt, dass der Angst um sein Leben hat, dann ist der Spaß vorbei.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich