Til Schweiger:
Film als perfekte Wirtschaftsförderung?

Til Schweiger (Foto: HauptBruch GbR)

Til Schweiger feiert mit seinen Filmen regelmäßig riesige Erfolge. Dass er für die Produktion seiner Filme auch Fördermittel in Anspruch nimmt, sehen einige kritisch. Für Schweiger selbst ist diese Haltung unverständlich.

„Es gibt ja viele Leute, sogar Kollegen, die sich darüber beschweren, dass Eichinger gefördert worden ist oder dass Schweighöfer gefördert wird oder dass Schweiger gefördert wird. Was meistens dabei weggelassen wird, ist, dass die Genannten die Gelder immer eins zu eins zurückzahlen“, so Schweiger.

Und ihr Erfolg sei auch gut für weniger erfolgreiche Produktionen. Schweiger erklärt: „Wenn wir eine Million Euro Förderung bekommen, bezahlen wir die in der Regel eins zu eins zurück und finanzieren damit ganz viele Filme, die keine Gelder zurückzahlen, weil sie keine Erfolge sind.“

Das sei im Grunde perfekte Wirtschaftsförderung, fährt er fort: „Ich sage mal Braunkohle – Milliarden rein, Milliarden weg. Gib uns eine Million, wir generieren Arbeitsplätze, wir generieren Umsatz und das Geld kommt eins zu eins zurück. Besser geht es nicht.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich