Charlie Sheen:
Von Prostituierter entjungfert

Charlie Sheen verbrachte sein erstes Mal mit einer Prostituierten. Wie der inzwischen 46-jährige Schauspieler in einem Interview verrät, stahl er im Alter von 15 Jahren während eines Aufenthalts in Las Vegas die Kreditkarte seines Vaters und vergnügte sich mit einem Freudenmädchen namens Candy.

Auch seinen damals ebenfalls 15-jährigen Cousin Joey ließ Sheen in den Genuss von Candys Dienste kommen – und das alles während sein Vater Martin seelenruhig im Hotelzimmer nebenan schlief.

„Ich sagte Joey: ‚Hey, ich hab Dads Kreditkarte und du bist als Zweiter dran.‘ Er war total aus dem Häuschen“, berichtet der Hollywood-Star im Gespräch mit dem „Rolling Stone“-Magazin. „Mir war alles scheißegal. Ich weiß nur, dass ich damals die beste Nacht meines Lebens hatte.“

Seinem Vater blieb die allererste Liebesnacht seines Sohnes aber nicht lange verborgen, da diese wenige Wochen später auf dessen Kreditkartenrechnung erschien. „Zwei Wochen später wollte mein Vater wissen, woher die Abzüge eines gewissen Unternehmens namens Friendly Introductions LLC, Las Vegas, auf seiner Rechnung stammten. Ich erklärte es ihm. Seine einzige Sorge war, dass ich das Ganze mit Liebe verwechseln könnte. Ich habe bis heute daran zu knabbern.“

Für seine Vorliebe für leichte Mädchen ist Sheen bis heute bekannt – er beteuert allerdings, kein Wüstling zu sein. Er erklärt: „Die Leute halten mich für einen Hallodri, einen Flegel, einen Schwerenöter, einen Kerl, der immer in Scheiße steckt und ständig in irgendwelchen perversen und kuriosen Situationen landet, aber das bin ich alles nicht. Ich liebe einfach Frauen. Ich liebe sie.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Gewinnspiel-Tipps: