Ina Müller:
Das Wichtigste ist die Liebe

Für Ina Müller geht die Liebe über alles. Die Moderatorin und Sängerin, die derzeit mit dem 16 Jahre jüngeren Musiker Johannes Oerding zusammen ist, weiß genau, was sie von der Liebe erwartet.

„Dass sie das Wichtigste im Leben ist. Wichtiger als der Beruf und alles andere“, erklärt die 46-Jährige im Interview mit dem Magazin „Emotion“, fügt aber auch hinzu, dass sie deshalb nicht heiraten muss. „Die Ehe führt einen doch eher in eine Zwangssituation. Ich bin viel lieber freiwillig verliebt.“

Auch zusammenleben will Müller mit ihrem Liebsten nicht. „Ich sehe ihn oft – aber kontrolliert. Ich nenne das ‚optimierte Lebensform’: Liebe, ohne seine dreckige Wäsche waschen zu müssen“, gesteht sie. In Liebesfragen hört die Musikerin generell eher auf ihren Kopf.

„Wenn ich mich heute verliebe, bin ich abgeklärter. Da steht der Kopf an vorderster Stelle, da wird ausgecheckt, passt dies, passt das. Und erst wenn das alles stimmt, lasse ich auch mein Herz raus. Das erspart dann diesen fiesen Liebeskummer.“

Ihr Leben beschreibt Müller als „dicke fette Sahnetorte“, da sie vollkommen zufrieden ist. „Was soll da noch kommen? Wohler, unabhängiger, geliebter, erfolgreicher, genussvoller kann es nicht noch mal werden. Sollte es eine Wiedergeburt geben, hätte ich Angst. Es kann nur schlechter werden.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR