Avril Lavigne:
Tränen im Fernsehen

Tränen bei “Good Morning America”. Avril Lavigne hat erstmals in einem Interview von ihrer schweren Erkrankung gesprochen.

Die Sängerin war monatelang ans Bett gefesselt und besuchte zahlreiche Top-Ärzte und Spezialisten. Bis jemand ihr die richtige Diagnose stellen konnte, hat es allerdings gedauert. Hervorgerufen durch einen Zecken-Biss erkrankte sie an Lyme-Borreliose.

Mittlerweile geht es ihr wieder deutlich besser. Immerhin hat sie auch schon gut die Hälfte ihrer Behandlung hinter sich. Ihre Laune war nach dem rührenden Interview auch deutlich besser, wie sie auf Instagram gezeigt hat.

Dort teilte sie ein Foto aus dem Auto, zu dem sie schrieb: “Hab heute Morgen im nationalen Fernsehen geweint. Lol.”

Avril Lavigne

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich