Pietro Lombardi stellt klar:
Er verkauft keine Fotos an die Presse

Pietro Lombardi (Foto: HauptBruch GbR)

Pietro Lombardi ist momentan glücklich, dass sein Sohn Alessio nach fast vier Wochen auf einer Herzstation endlich zu Hause angekommen ist. In diversen Fotos und Videos, die er über die sozialen Medien mit den Fans teilt, zeigte er täglich sein Familienglück.

Doch er hat auch etwas zu meckern. So ist er beispielsweise genervt davon, dass Leute behaupten, er würde die Bilder von seinem Sohn an die Presse verkaufen. Auf Facebook schrieb er:

“Ich wollte euch allen was mitteilen also es geht ums Thema Presse es sind zwar auch hier wieder nur wenige aber naya ich will euch mal was sagen also manche habe echt einen Schaden erlich von wegen ihr schick der Presse eure Bilder und kassiert Geld Haha als ob wir nicht besseres zu tun hätten Bilder von uns oder alessio zu verkaufen geht mal zu allen Zeitungen und fragt ob wir ein Cent bekommen haben!! so nötig haben wir es echt nicht wenn wir was Posten übernehmen die Zeitungen das ist halt so der Grund für unsere Posts sind unsere Fans sonst nichts !!!!!aber ich glaube wir haben besseres zu tun als alle Bilder die wir auf fb stellen zu verkaufen hahah o man ey 
Das kann die Presse jetzt mal übernehmen weil ich glaube das muss mal klar gestellt werden. Schönen Tag euch allen aber wir hören uns ja heute noch poste ja noch was im Laufe des Tages. wer weis vielleicht verkaufe ich wieder was wollte immer Verkäufer werden früher. Natürlich sind wir dankbar wenn Mann über uns schreibt aber wenn jemand von verkaufen redet finde ich das mann das mal klar machen sollte.”

Ich wollte euch allen was mitteilen also es geht ums Thema Presse es sind zwar auch hier wieder nur wenige aber naya ich…

Posted by Pietro Lombardi on Donnerstag, 23. Juli 2015

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich