Marylin Monroe:
Erinnerungen zum 53. Todestag

Geboren am 1. Juni 1926 als uneheliche Tochter einer Film-Cutterin, wurde Norma Jeane Baker als Marylin Monroe unsterblich. Die Schauspielerin aus Los Angeles feierte mit ihren Filmen zahlreiche Erfolge.

Sie war eine Ikone, ein Weltstar und zu ihrer Zeit die meistfotografierte Frau. Von 1947 bis 1962 spielte sie in 30 Filmen mit, darunter „Das verflixte 7. Jahr“, „Bus Stop“ oder auch „Manche mögen’s heiß“.

Früh legte sie ihren natürlichen Look ab und wurde zur platinblonden Femme Fatal! Als sie am 5. August 1962 starb, schrieb man in den Totenschein „wahrscheinlicher Selbstmord“. Doch wie genau die Schauspielerin starb, ist bis heute noch nicht einwandfrei geklärt. Neben Selbstmord gibt es auch eine Mordtheorie.

Dass sie im Privatleben unglücklich war, ist kein Geheimnis. Ihre drei Ehen gingen schief und auch ihr Kinderwunsch blieb unerfüllt. Dafür bleibt die Schauspielerin Marylin für immer in den Herzen ihrer Fans. Und der Star, der sogar einen Präsidenten becircte.

Marilyn Monroe

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich