Sam Smith:
Setzt Zeichnen gegen Homophobie

Sam Smith hat sich auf Instagram gegen Homophobie eingesetzt. Der Sänger hat sich vergangenes Jahr vor dem Release seines Albums geoutet und ist nun über ein Hass-Profil gegen sich im Netz gestolpert.

Unter dem Namen „GaySamSmith“ ist folgendes zu lesen. „Da ist eine Schwuchtel, sein Name ist Sam. Wenn er gespielt wird, will ich am liebsten weinen. Er ist schwul, aber das ist okay. Wir können uns alle über ihn lustig machen.“

Sam selbst lassen solche Beleidigungen kalt, wie er verraten hat – allerdings wolle er darauf aufmerksam machen, dass es da draußen noch immer Homophobie geben würde. Und leider hat der 23-Jährige auch Recht damit.

Sam Smith (Foto: Universal Music)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Universal Music

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich