“Promi Big Brother”:
Menowin am Rande seiner Kraft

Menowin Fröhlich (Foto: HauptBruch GbR)

Das “Promi Big Brother”-Haus hinterlässt bei den ersten Bewohnern seine Spuren. Am sichtbarsten gezeichnet ist Daniel Köllerer.

Der ehemalige Tennis-Profi hat sich beim Live-Duell gegen David Odonkor an der Hand verletzt. Nach dem Duell, das Köllerer verlor, klagte er über Schmerzen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde festgestellt, dass sein Handgelenk offenbar etwas abgekriegt hat und der Arm wurde kurzerhand in Gips gepackt.

Auch Menowin Fröhlich haben die letzten fünf Tage ordentlich zugesetzt. Nachdem er aus der Luxus-Etage wieder in den Keller ziehen musste, dauerte es nur 20 Minuten, bis der ehemalige “DSDS”-Kandidat die Brocken hinschmeißen wollte.

“Ich kann nicht mehr, Alter”, verkündete er seinem Mitbewohner Daniel Köllerer. “Ihr seid stärker und ich werde jetzt nach Hause gehen”, so Menowin. Er habe seine Grenze erreicht und sei für die anderen nur noch eine Belastung.

Dabei war sich der Sänger vor dem Beginn der Show noch so sicher, dass seine Gefängnis-Erfahrung einen gewissen Vorteil bedeuten würde …

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich