Matthew Perry:
Plant eigene Suchtklinik

Der diesjährige “Phoenix Rising Award” wurde an Matthew Perry verliehen. Was genau dahinter steckt, erklärte der “Friends”-Star im Interview mit dem “Hollywood Reporter”.

Denn das “Phoenix House” in Venice, in dem er seinen Entzug gemacht hat, machte Matthew, um es in seinen Worten zu sagen, zum Alkoholiker mit Auszeichnung.

30 Jahre lang war der 46-Jährige abhängig. Nun will er das zurückzahlen, was ihm das “Phoenix House” gegeben hat. Daher plant er die Eröffnung einer eigenen Sucht-Klinik, mit dem Namen “Perry House”.

Super Idee! Ein Star, der anderen Menschen hilft, aus ihrem Loch zu kommen. Na wenn das nicht funktionieren wird! Weiter so, Matthew!

Matthew Perry

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich