Emma Watson:
„Green Carpet Challenge“

Emma Watson setzt sich sehr für nachhaltige Mode ein. 2010 hat die Britin sogar ihre erste Kollektion beim Öko-Label „People Tree“ entworfen.

Und da sie sich schon damals für eine bessere Welt einsetzen wollte, nutzte sie für ihre Modelinie nur Stoffe aus Fair-Trade-Handel. So werden die einheimischen Produzenten in Nepal, Bangladesch oder Indien unterstützt. „Anstatt Menschen dort nur durch Spenden zu helfen, sollte man ihre Produkte kaufen und ihnen ihren Stolz zurückgeben“, erklärte die 25-Jährige der „Welt“.

Um jetzt auch zu zeigen, dass sich nachhaltig produzierte Mode und ein großer Auftritt auf dem roten Teppich keinesfalls gegenseitig ausschließen, arbeitet die britische Schauspielerin mit der Aktion „Green Carpet Challenge“ zusammen.

Sie unterstützt dadurch Designer wie Ralph Lauren oder Stella McCartney, die nachhaltig und umweltfreundlich produzieren. Emma wird auf der Promo-Tour ihres neuen Films „Regression“ fast nur nachhaltig produzierte Mode tragen.

Emma Watson

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich