Bobbi Kristina Brown:
Obduktion abgeschlossen, Ergebnis bleibt geheim

Whitney Houston und Tochter Bobbi Kristina Brown

Vor gut zwei Monaten war Bobbi Kristina Brown, die einzige Tochter der 2012 verstorbenen Whitney Houston, in einem Hospiz gestorben. Die genaue Todesursache war bisher allerdings nicht geklärt.

Wie das gerichtsmedizinische Institut von Fulton County, Georgia, am Sonntag mitteilte, stehe nun fest, was den Tod der 22-Jährigen verursacht habe. Allerdings werde das Ergebnis aufgrund einer rechtlichen Anweisung nicht veröffentlicht und unter Verschluss gehalten.

Bobbi Kristina war Anfang des Jahres leblos in ihrer Badewanne gefunden worden. Nach ersten Wiederbelebungsmaßnahmen wurde sie in ein Koma versetzt, aus dem sie nicht wieder erwachte.

Teile der Familie der Verstorbenen gaben zuletzt deren Lebensgefährten Nick Gordon die Schuld an Bobbis Tod. Sie sind davon überzeugt, Gordon hätte ihr einen “giftigen Cocktail” verabreicht und sie dann in die Wanne gelegt. Die Polizei ermittelt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich