Dwayne „The Rock“ Johnson:
Trauert um Bulldogge Brutus

Bulldoggen-Baby Brutus war erst kurz bei „The Rock“. Vor drei Wochen kamen er und sein Kumpel Hobbs zu dem Schauspieler und stellten gleich alles auf den Kopf.

Die beiden Frenchies landeten unfreiwillig im Pool und wären beinah ertrunken. Besonders Brutus hatte es schon immer schwer. Denn sofort am nächsten Tag musste er mit Magen-Darm-Problemen in die Tierklinik. Jetzt ist der Hund wohl an einer Pilzvergiftung gestorben.

Auf Instagram erklärt Dwayne Johnson, wie es zu dem tragischen Unfall kommen konnte, denn bei ihm wuchsen wohl giftige Pilze im Garten. Da Brutus davon offenbar unbemerkt gefressen hat, landete er wieder in der Klinik, doch konnte man ihm dort nicht mehr helfen. Das Gift zerstörte sofort seine Leber.

The Rock fordert jetzt jeden Garten- und Hundebeisitzer auf, mehr Acht auch auf so unscheinbare Gewächse wie Pilze zu geben. Den kleinen Brutus kann das leider nicht mehr retten.

Dwayne "The Rock" Johnson (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich