Til Schweiger-“Tatorte”:
Wegen Paris-Anschlägen verschoben

Til Schweiger (Foto: HauptBruch GbR)

Die Terror-Anschläge vom Freitag in Paris wirken immer noch nach. Die Menschen sind nach wie vor geschockt von der brutalen Tat.

Bands wie U2, Morörhead oder die Foo Fighters haben angesichts dieses Verbrechens ihre für die nächsten Tage geplanten Konzerte vorerst abgesagt. Auch die Eagles Of Death Metal, deren Konzert in der Konzerthalle Bataclan eines der Hauptziele des Angriffs der Terroristen war, haben ihre Tournee verständlicherweise abgesagt.

Auch auf das Fernsehprogramm hat der Anschlag Auswirkungen. So teilte der NDR heute in einer Presseerklärung mit, dass die beiden “Tatort”-Folgen mit Til Schweiger und Helene Fischer, die eigentlich am 22. und 29. November 2015 ihre TV-Premiere feiern sollten, vorerst nicht gezeigt werden.

Zur Begründung heißt es: “Aus Respekt vor den Opfern der grausamen Anschläge von Paris haben wir die Premiere der ‘Tatorte’ mit Til Schweiger auf das kommende Jahr geschoben. Es passt einfach nicht in diese Wochen, eine Krimireihe zu zeigen, in der es auch um einen Terroristischen Angriff geht.”

An Stelle der “Schweiger-Tatorte” werden nun zwei andere Folgen der Reihe ihre Premiere haben: “Spielverderber” mit Maria Furtwängler am 22. November 2015 und “Borowski und die Rückkehr des stillen Gartens” mit Axel Milberg, Sibel Kekili, Maren Eggert und Lars Eidinger am 29. November 2015.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich